Bei dem Upload ist ein Fehler aufgetaucht“ jeder der diesen Fehler kennt und auf Google nach einer Lösung sucht kann zufällig auf dieser Seite landen. Wenn du dazu gehörtst, erst einmal herzlich willkommen!

So also jetzt geht`s ans Eingemachte: Ich hatte tatsächlich genau das selbe Problem und war auch bei Google auf der Suche habe zum Beispiel folgenden Beitrag gefunden der das Thema mit dem „Bei dem Upload ist ein Fehler aufgetaucht“ behandelt:
https://www.websplash-online.de/blog/fehlermeldung-bilderupload-wordpress/

Also es gibt scheinbar folgende Fehlerquellen:

  1. Veraltete PHP Version
  2. Plugins machen Probleme
  3. WordPress veräppelt sie
  4. Ein Plugin kann Abhilfe schaffen
  5. Die Bilder werden im Frontend nicht angezeigt
  6. zusätzlicher tmp Ordner

1. Veraltete PHP Version

Prüfen Sie zunächst was die Voraussetzungen für die aktuelle WordPress Version sind. Unter folgendem Link können Sie nachlesen was aktuell benötigt wird:
http://wpde.org/voraussetzungen/

Sie können natürlich auch eine ältere WordPress Version installieren wenn Ihr Server nicht genug für die neuste Version hergibt.

Für die Version 4.1.1 benötigt man zum Beispiel:
– mindestens PHP 5.2.4
– mindestens mySQL 5.0

Im Websplash Beitrag ga bes Leute bei denen sich das Problem gelöst hatte, nachdem der Server auf PHP 5.5 aktualisiert wurde. Je aktueller die PHP Version desto besser schein es zu laufen.

2. Plugins machen Probleme

Manchmal kann es einfach sein, dass ein bestimmtes Plugins Faxen bzw. Probleme macht. Schalten Sie einfach mal alle Plugins aus und probieren Sie den Upload dann noch einmal.

3. WordPress veräppelt Sie

Ja diese Möglichkeit gibt es auch noch und die traf dann bei mir zu… Obwohl jedes Mal ein Fehler angezeigt wurde, wurden die Dateien scheinbar doch hochgeladen. Es wurden jedoch in der Vorschau nie die Original Bilder angezeigt, sondern es sah so aus als ob da nur Eintrag aber keine Datei wäre.

WordpressFehler

4. Ein Plugin kann Abhilfe schaffen

Das weltberühnte plugin… ähh wie hieß das nochmal, es hatte auf jede Fall etwas mit dem WordPress Bild Upload und der Fehleranzeige: „Bei dem Upload ist ein Fehler aufgetaucht“ zu zun. Suchmaschinenoptimierungstricks bei Seite – im Nachtrag des oben erwähnten Beitrag wird folgendes WordPress PLugin vorgeschlagen um das Problem mit dem Bild Upload zu beheben. Ich werde es jetzt auch einmal anstandshalber installieren & testen. Hier noch ein Screenshot um den Beitrag optisch aufzuwerten:

wp-image-resize

Wie man sieht scheint es nicht mehr sehr aktuell zu sein, deshalb macht eventuell bevor ihr euer System zerstört. So ich hab kein Backup gemacht, die Seite hat es überlebt aber die Vorschau Bilder werden trotzdem nicht angezeigt der Fehler kommt auch wie gewohnt. Ich hab auch nirgends etwas erkennen können. dass das Plugin irgendetwas macht…

5. Die Bilder werden im Frontend nicht angezeigt

Ich weiß nicht woran es lag (ich vermute aber am Template selbst) aber wenn ich die Bilder, die mir so komisch ohne Vorschaubild angezeigt wurden versucht habe einzubinden wurde mir nichts angezeigt. Hierbei trat der Fehler auf, dass den Bilder in der Breite und Höhe eine 1 zugeordnet war. Diese Anweisung sollte man auf jeden Fall durch korrekte Angaben ersetzen oder einfach löschen um das Bild in Originalgröße (sofern es nicht 115 Meter breit ist) anzeigen zu lassen.

Hier einmal ein Beispiel wie das Bild fehlerhaft eingebunden wurde:

<a href="http://lektic.de/wp-content/uploads/2015/04/v1_Startseite_Lektic1.jpg"><img src="http://lektic.de/wp-content/uploads/2015/04/v1_Startseite_Lektic1.jpg" alt="v1_Startseite_Lektic" width="1" height="1" class="aligncenter size-medium wp-image-46" /></a>

6. zusätzlicher tmp Ordner

Legen Sie im root Verzeichnis einen zusätzlichen Ordner namens tmp an und geben Sie ihm die Schreibrechte 775 oder 755. Probieren Sie erneut ein Bild hochzuladen. Klappt es jetzt? Dann herzlichen Glückwunsch. Bei mir hatte es nichts gebracht und der Fehler „Bei dem Upload ist ein Fehler aufgetaucht“ kam weiterhin…

7. HTTP-Kompression einschalten

Strato User können sich vom Anbieter für das, für WordPress verwendete Verzeichnis, eine sogenannte HTTP-Kompression einschalten lassen. Wer Glück hat kann das Problem so beheben.

Was habe ich gemacht:
Ich fnide mich zunächst mit der Fehleranzeige und dem Bildeinbinde Bug ab und mache die Seite fertig und empfehle dem Kunden dringend einen Umzug zu Hosteurope… Punkt.

Ich hoffe dass der Beitrag einigen von euch weiterhelfen konnte.
Ansonsten könnt ihr uns natürlich gerne jederzeit kontaktieren.

Pin It on Pinterest

Share This