In diesem Artikel wird erklärt wie man das kostenlose WordPress Newsletter Plugin MailPoet bei WordPress einrichtet.

Es kann über die interne Plugin Suche gefunden uns mit einem Klick installiert werden und danach sind folgende Punkte zu erledigen:

1. Grundeinstellungen & Kontaktangaben
2. Anmelde-Formulare
3. Anmeldebestätigung

1. Grundeinstellungen & Kontaktangaben
Gehen Sie in den Bereich: MailPoet > Einstellungen > Grundlagen und tragen Sie dort mindestens den Link zu Ihrem Impressum und den Datenschutzbestimmungen ein.

MailPoet Newsletter WordPress - Einstellungen

MailPoet Newsletter WordPress – Einstellungen

2. Anmelde-Formulare
gehen Sie nun auf den „Anmelde-Formulare“ Es empfiehlt sich das erste Formular in etwas passenden umzubennen. Hier sehen Sie es am Beispiel des offiziellen cliccstar Blog, wo wir den Newsletter parallel zu diesem Beitrag gerade einrichten:

MailPoet Newsletter WordPress - Einstellungen - Forlumare

MailPoet Newsletter WordPress – Einstellungen – Forlumare

Wenn Sie nun beim Formular auf Bearbeiten klicken kommen Sie in diesen Bereich, wo Sie ihre gewünschten Formularfelder ergänzen können:

MailPoet Newsletter WordPress - Einstellungen - Formulareinstellungen

MailPoet Newsletter WordPress – Einstellungen – Formulareinstellungen

Sie können die Elemente per Drag & Drop von rechts nach links verschieben – sehr praktisch.

3. Abonnement-Bestätigung
Im nächsten Reiter passt man unter anderem den Text der Bestätigungsmail an. Tragen Sie einen individuellen Text ein und vergessen Sie auch eine rechtssichere E-Mail Signatur auf keinen Fall.

Hier werden die Einstellungen vorgenommen:

Wordpress Newsletter Plugin MailPoet - E-Mail Bestätigung anpassen

WordPress Newsletter Plugin MailPoet – E-Mail Bestätigung anpassen

So könnte dann in etwa Ihre Mail im Postkasten Ihrer Abonnenten aussehen:

Wordpress Newsletter Plugin MailPoet - E-Mail Bestätigungsansicht

WordPress Newsletter Plugin MailPoet – E-Mail Bestätigungsansicht

Das war eigentlich auch schon das Wichtigste. Der Rest ist nur für die ganz Neugierigen.

Pin It on Pinterest

Share This